Medizinische Fachkraft
Bitte melden Sie sich an, um exklusive Informationen und Services zu erhalten.
Sind Sie neu hier?
Melden Sie sich für ein persönliches Konto an.

Patienten mit seltenen Krankheiten wie Narkolepsie benötigen eine kompetente medizinische Versorgung. Aufgrund der Seltenheit dieser Krankheit stehen den Patienten viele Schwierigkeiten wie Zugang zu spezialisierten Zentren, diagnostische Tests und die Verfügbarkeit patientenorientierter Informationen gegenüber.

Expertenmeinung

Ass.-Prof. Doz. Dr. Stefan Seidel hat Erfahrung mit der Behandlung von Narkolepsie PatientInnen. Der Facharzt für Neurologie spricht über die Ursachen der seltenen Erkrankung und erklärt, worauf Betroffene achten sollten.

 

Priv.Doz. Dr. Stefan Seidel

"Sobald eine Narkolepsie vermutet wird, ist es wichtig, die Person an ein Schlaflabor zu überweisen. Dort können Hirnstromaktivität, Herzschlag, Atmung und die Muskelaktivität in den Beinen gemessen werden. Dabei erkennt man, ob Patienten tagsüber zu schnell einschlafen – und das ist ein wesentliches Merkmal der Narkolepsie.“

Priv.Doz. Dr. Stefan Seidel

"Wenn Sie oder Ihr Arzt der Meinung sind, dass Sie an Narkolepsie leiden, ist es wichtig, dass Sie sich an ein spezialisiertes neurologisches Schlaflabor wenden . Dort können Sie eine Polysomnographie und mehrere Schlaflatenztests durchführen - diese sind für eine korrekte Diagnose und die nachfolgende Behandlung unerlässlich."

Welche Behandlungsmöglichkeiten gibt es derzeit? 

Momentan werden Substanzen eingesetzt, die die Wachheit fördern und Muskelspannungsverluste (Kataplexien) vermindern können – in Tablettenform oder als Lösung.

Erfreulich ist, dass es Studien gibt, die an einer kontinuierlichen Verbesserung der Therapieoptionen arbeiten. Es werden neue Substanzen entwickelt, geprüft und auf den Markt gebracht. Das macht die Behandlung für Patienten einfacher.

 

Priv.Doz. Dr. Stefan Seidel

Kennen Sie die Ursache der Erkrankung? 

Wir wissen derzeit, dass Patienten eine gewisse genetische Voraussetzung haben, die durch eine Infektion zu einer überschießenden Immunreaktion führt und Narkolepsie auslöst.

Das Problem dabei: viele Menschen, etwa ein Viertel der Bevölkerung, weisen dieses genetische Merkmal auf – das bedeutet aber noch nicht, dass es zu einer Erkrankung kommt.

Ass.-Prof. Doz. Dr. Stefan Seidel

Assistant Professor Stefan Seidel

Ass.-Prof. Doz. Dr. Stefan Seidel ist Neurologe und Assistenzprofessor für Neurologie an der Univ.-Klinik für Neurologie am AKH Wien. Er leitet die Spezialambulanz für Schlafstörungen am AKH Wien und ist Oberarzt der Abteilung für Elektroneurodiagnostik.

Sein Schwerpunkt liegt unter anderem auf Schlaf-Wach-Störungen. Der Spezialist hat langjährige Erfahrung mit Erkrankungen wie der Insomnie, Narkolepsie, Restlos Legt Syndrom, REM-Schlafverhaltensstörung und weiteren Schlafstörungen.

Website von Professor Seidel

polycythaemia vera

“I found various means of helping myself and would like to share this experience with other persons.”

Read the Story
PULMONARY ARTERIAL HYPERTENSION

"If I had not met her on time, I would not be alive now."

Read the Story